Bitte beachten: Neue Festnetznummern
Tel.: 0221.250741.85 · Fax: 0221.250741.86

Titelthema | INDat Report 05_2016 | Juli 2016

INDat Statistik 1. Halbjahr 2016

Statistiken zu sämtlichen Insolvenzgerichten in Deutschland mit „TOP 300 Verwalter“-Statistik, Ranglisten der Verwalter und Kanzleien in den einzelnen Bundesländern und Aufstellung der Insolvenzgerichte

» 01.01.2016 bis 30.06.2016 Verwalter und Kanzleien an allen deutschen Insolvenzgerichten
» ESUG
Ranking der Sachwaltungen
» INDat Barometer Aktuelle Trends zu Unternehmens- und Verbraucherinsolvenzen

(…)

Editorial | Peter Reuter | INDat Report 05_2016 | Juli 2016

Prävention kein Massenphänomen

Nicht nach den sieben fetten und sieben mageren Jahren verläuft die Kurve, aber die Anzahl der eröffneten Insolvenzverfahren folgt einem Auf und Ab, zwischen dessen Höhe- und Tiefpunkten immer einige Jahre liegen können. Derzeit befinden wir uns seit Längerem im unteren Teil der Kurve, den die Insolvenzverwalter als magere Jahre erleben.

Einfluss auf die Verfahrenszahlen könnte auch das von der EU-Kommission geforderte vorinsolvenzliche Sanierungsver­fahren nehmen, das ein Insolvenzverfahren vermeiden soll. Vorausgesetzt, es finden sich geeignete Instrumente, bedeutet es noch nicht, dass die neuen Tools auch für KMU greifen, wenngleich es die Vorstellung der EU-Kommission ist. Die Initiative, um ein solches Tool zu nutzen, müsste weit vor der Insolvenzreife starten, der heute meist von KMU noch viel
zu spät ins Auge gesehen wird. Das eine oder andere größere beratene Verfahren, für das man bislang die ESUG-Optionen wählte, könnte allerdings aus der Insolvenzstatistik herausfallen.

Mehr Schaden als Nutzen sagen Insolvenzverwalter einem vorinsolvenzlichen Sanierungsverfahren voraus, denn mit niedrigschwelliger Eingangskontrolle sei einem missbräuch­lichen Weiterwirtschaften Vorschub geleistet. Auch heißt es, dass bereits bestehende vorinsolvenzliche Sanierungsverfahren nicht mit Erfolgsquoten glänzen könnten.

Wenn dem so ist, böte sich nun die Chance, über den Tellerrand hinauszuschauen und mit deutschem Recht verträgliche und praxistaugliche Zutaten einzusammeln, anstelle zu glauben, der Kelch, ein präventives Verfahren einzuführen, könnte an Deutschland vorübergehen.

Inhaltsverzeichnis

3
Editorial
 
6
Statistik Bund /Länder
 
7
INDat Barometer I
 
8
Statistik Bund: Teil 1
Ranking der Sachwaltungen
 
9
Top 30 Kanzleien Top 10 Gerichte Top 10 Verwalter nach Gerichten und Bundesländern
 
 
10
Top 300 Verwalter
 
 
14
Statistik  Länder
 
 
34
Statistik Städte
 
 
34
Baden-Württemberg
 
 
41
Bayern
 
 
50
Berlin
 
 
51
Brandenburg
 
 
52
Bremen
 
 
53
Hamburg
 
 
54
Hessen
 
 
58
Mecklenburg-Vorpommern
 
 
59
Niedersachsen
 
 
66
Nordrhein-Westfalen
 
 
74
Rheinland-Pfalz
 
 
78
 
Saarland
 
79
Sachsen
 
 
81
Sachsen-Anhalt
 
 
82
Schleswig-Holstein
 
 
85
Thüringen
 
 
88
Statistik Bund: Teil 2
Übersicht Gerichte und Verfahren
 
90
Top 10 »Closed Shops«
Top 10 »Open Shops«
 
 
91
INDat Barometer II
 
 
94
Veranstaltungen /  Vorschau / Impressum