Bitte beachten: Neue Festnetznummern
Tel.: 0221.250741.85 · Fax: 0221.250741.86

Neuer INDat Erklärfilm: Frühwarnsystem für die Geschäftsleitung

Komplexe Begriffe aus Insolvenz und Restrukturierung einfach erklärt

Köln, 09.08.21. Präventive Restrukturierung, Insolvenzplan und Geschäftsführerhaftung: Diese Begriffe fallen ständig in den Medien, wenn es um kriselnde Branchen und Unternehmen in wirtschaftlicher Schieflage geht. Bei diesen Schlagworten handelt es sich allerdings um Fachbegriffe, die juristisch geprägt und daher äußerst komplex sind. Bei ihrer Verwendung bleibt für Laien häufig ungeklärt, was sie konkret bedeuten.

Seit gut einem Jahr reagiert der auf Restrukturierung und Insolvenz ausgerichtete Fachverlag INDat auf das Bedürfnis in der Öffentlichkeit, juristisch geprägte Sprache und spezifische Fachbegriffe allgemeinverständlich zu erklären. Diese „Aufklärung“ geschieht mit Animationsfilmen, die in jeweils wenigen Minuten einen Fachbegriff aus Restrukturierung und Insolvenz verständlich machen.

Der heute publizierte achte INDat Erklärfilm beschäftigt sich mit dem „Frühwarnsystem für die Geschäftsleitung“. Der aktuelle Anlass: Ein neues Gesetz gibt nochmals der Unternehmensleitung vor, wie sie frühzeitig Anzeichen einer Insolvenzgefahr zu erkennen und darauf zu reagieren hat, um u. a. auch nicht in die persönliche Haftung zu geraten.

Die bisherigen Kurzfilme befassen sich zum Beispiel mit dem „Ablauf eines Insolvenzverfahrens“ vom Insolvenzantrag bis zur Verfahrensaufhebung und mit dem Thema „Insolvenzgeld“. Dabei handelt es sich um einen Lohnersatz, den die Bundesagentur für Arbeit den Beschäftigten im Fall der Insolvenz ihres Arbeitgebers zahlt. Auch die „Eigenverwaltung“ als Sanierung in Eigenregie unter gerichtlicher Aufsicht und die sogenannte „übertragende Sanierung“ als Restrukturierungsweg erhalten mit den Kurzfilmen nachvollziehbare und einprägsame Erklärungen.

Die INDat Erklärfilme zielen auf ein breites Publikum und werden sowohl in den sozialen Medien platziert als auch Multiplikatoren aus allen Bereichen der Wirtschaft für eine freie Verwendung zur Verfügung gestellt. Produzent der Animationsfilme ist die Kölner Kommunikationsagentur dictum media gmbh.

Alle Filme sind verfügbar auf www.der-indat.de/video-und-audio/

Die Verlag INDat GmbH

mit Sitz in Köln publiziert seit 2001 in klassischen und digitalen Medien rund um die Themen Restrukturierung, Sanierung und Insolvenz. Ein Hauptprodukt des Verlags ist der INDat Report, ein zehnmal im Jahr als Digital- und Printausgabe erscheinendes Fachmagazin für Restrukturierung, Sanierung und Insolvenz. Es spricht alle an Restrukturierungen und Insolvenzverfahren beteiligten Akteure und Interessierten an. Zudem ist der Verlag Herausgeber des INDat, dem „Who is Who“ der Restrukturierungs- und Insolvenzbranche in Deutschland. Das Handbuch ist auch als ständig aktualisiertes Onlineverzeichnis auf www.der-indat.de kostenfrei nutzbar.