Bitte beachten: Neue Festnetznummern
Tel.: 0221.250741.85 · Fax: 0221.250741.86

PLUTA-Sanierungsexperte Zistler findet strategischen Investor für AUGENSTEIN Maschinenbau

Ulm, 1. Dezember 2021. Nach vier Monaten Betriebsfortführung hat PLUTA-Sanierungsexperte Florian Zistler eine Nachfolgelösung für die AUGENSTEIN Maschinenbau GmbH aus Günzburg erzielt. Die DALEX Maschinenbau GmbH übernimmt zum 1. Dezember 2021 den laufenden Geschäftsbetrieb an den zwei Standorten im Rahmen einer übertragenden Sanierung.

„AUGENSTEIN verfügt über Fachwissen und Kompetenz im Bereich der Automatisierungslösungen und Fördertechnik. Der Maschinenbauer hat unter anderem renommierte Kunden aus der Automotivebranche und der Lebensmittelproduktion. Durch die erzielte Einigung bleibt dieses Know-how an den beiden Standorten in Günzburg in Bayern und Oettersdorf in Thüringen bestehen. Das ist sehr erfreulich“, betont Insolvenzverwalter Florian Zistler von der PLUTA Rechtsanwalts GmbH.

Der Käufer aus Wissen in Rheinland-Pfalz übernimmt neben beiden Standorten auch 49 Mitarbeiter. Einige Mitarbeiter haben das Unternehmen bereits auf eigenen Wunsch verlassen. Zistler ergänzt: „In den vergangenen Monaten haben die AUGENSTEIN Mitarbeiter wichtige Kundenaufträge weiter ausgeführt und damit maßgeblich zum Erfolg beigetragen. Der Investorenprozess ist nun abgeschlossen und das Angebot von DALEX stellt die bestmögliche Lösung für den Betrieb sowie die Kunden, Mitarbeiter und Gläubiger dar.“ Er wurde im Sanierungsteam von Wirtschaftsjurist Dennis Stroh unterstützt.

Erweiterung des Angebotsportfolios

DALEX erweitert mit dem Erwerb des Geschäftsbetriebes sein Angebot um die Komponente Fördertechnik und erschließt sich neue Branchen. Geschäftsführer Dr. Olaf Kopitetzki erklärt: „Unsere Kunden setzen auf unsere maßgeschneiderten Lösungen im Bereich Schweiß- und Konstruktionstechnik. Hochwertige und individuelle Automatisierungslösungen für die verschiedenen Branchen passen hier ideal – damit können wir unseren Kunden ein Komplettpaket anbieten. Wir freuen uns daher über das Ergebnis der konstruktiven Verhandlungen und unser neues Team in Bayern und Thüringen.“

Im Verbund mit der DALEX GmbH & Co. KG ist das moderne mittelständige Maschinenbauunternehmen seit mehr als 110 Jahren auf die Herstellung von hochwertigen technischen Produkten spezialisiert. Die Geschichte des Traditionsunternehmens mit heutigem Sitz in Wissen im Landkreis Altenkirchen in Rheinland-Pfalz geht auf das Jahr 1911 zurück.

Erfahrungen, die das Unternehmen in der industriellen Fertigung von Maschinen und Komponenten für eine Vielzahl von individuellen Anwendungen im Zuge der Jahre gewonnen hat, macht DALEX seit 1950 zu einem der leistungsstärksten Unternehmen der Widerstandsschweißtechnik weltweit. Mit derzeit 140 Mitarbeitern ist DALEX schon lange nicht mehr nur ein Lieferant von Widerstandsschweißanlagen, sondern generiert fast 80 % des Jahresumsatzes im Sonderanlagenbau und ist gefragter Entwicklungspartner für die Automatisierung von Schweißprozessen und Systemlöser für hochkomplexe Fertigungszellen.

DALEX bietet den Kunden aus verschiedenen Branchen, unter anderem der Automobilbranche, Beratungsleistungen, eine eigene Entwicklung sowie alle Leistungen rund um die Maschinenkonstruktion. Die Lieferung von hochwertigem Zubehör und Komponenten sowie umfangreicher Service durch Wartung, Instandsetzung, Schulung und Versuchsschweißungen im eigenen Technologiezentrum runden das Portfolio ab.

Das Amtsgericht Neu-Ulm ordnete im Oktober 2021 die Insolvenzverwaltung über das Vermögen der AUGENSTEIN Maschinenbau GmbH aus Günzburg an und bestellte Rechtsanwalt Florian Zistler von der PLUTA Rechtsanwalts GmbH zum Insolvenzverwalter. Er war seit August 2021 als vorläufiger Insolvenzverwalter tätig.


Über PLUTA:
PLUTA hilft Unternehmen in rechtlich und wirtschaftlich schwierigen Situationen. Seit der Gründung 1982 ist PLUTA stetig gewachsen und beschäftigt heute rund 500 Mitarbeiter in Deutschland, Spanien und Italien. Mehr als 290 Kaufleute, Betriebswirte, Rechtsanwälte, Wirtschaftsjuristen, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, vereidigte Buchprüfer, Ökonomen, Bankfachwirte, Buchhalter, Ingenieure und Fachkräfte für Insolvenzverwaltung, darunter viele mit Mehrfachqualifikationen, sorgen für praktikable, wirtschaftlich sinnvolle Lösungen. PLUTA unterstützt insbesondere bei der Sanierung und Fortführung von Unternehmen in Krisen oder Insolvenzsituationen und entsendet bei Bedarf auch Sanierungsexperten in die Organstellung. PLUTA gehört zur Spitzengruppe der Sanierungs- und Restrukturierungsgesellschaften, was Rankings und Auszeichnungen von INDat, JUVE, The Legal 500, Who’s Who Legal, brandeins und Focus belegen. Weitere Informationen unter www.pluta.net.