Bitte beachten: Neue Festnetznummern
Tel.: 0221.250741.85 · Fax: 0221.250741.86

Scherm Logline Transporte: Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung eröffnet

  • Eigenverwaltung bedeutet: Die Geschäftsführung ist voll handlungsfähig
  • Der Geschäftsbetrieb läuft uneingeschränkt weiter
  • Die Sanierungsexperten Dr. Jan Markus Plathner und Sebastian Netzel von der bundesweit tätigen Kanzlei Brinkmann & Partner unterstützen die Geschäftsleitung
  • Zum Sachwalter wurde Dr. Hubert Ampferl von der Kanzlei Dr. Beck & Partner bestellt

Über das Vermögen der Scherm Logline Transport GmbHwurde mit Beschluss des Amtsgerichts Ingolstadt am 1. Dezember 2021 das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung eröffnet. Die Spedition transportiert schwerpunktmäßig Zulieferteile für die Automobilindustrie und beschäftigt aktuell rund 265 Mitarbeiter. Der Geschäftsbetrieb läuft im eröffneten Insolvenzverfahren uneingeschränkt weiter.

Das bereits im vorläufigen Insolvenzverfahren erarbeitete Restrukturierungs- und Sanierungskonzept will das Unternehmen auch im eröffneten Insolvenzverfahren weiter umsetzen. Ein Insolvenzplan soll voraussichtlich spätestens bis Mitte Dezember 2021 beim Insolvenzgericht eingereicht werden, eine Aufhebung des Insolvenzverfahrens bis spätestens Ende Februar 2022 erfolgen.

Unterstützt wird die Scherm-Geschäftsführung in der Eigenverwaltung durch die Rechtsanwälte Dr. Jan Markus Plathner und Sebastian Netzel von der bundesweit tätigen Kanzlei Brinkmann & Partner. „Wir sind auf einem guten Weg. Sämtliche Kunden, Lieferanten und auch die Hausbank wie auch die Gesellschafterin haben den Sanierungsprozess proaktiv begleitet. Ein besonderer Dank gebührt den Arbeitnehmern, die insbesondere auch in den letzten Tagen trotz Auswirkungen der Corona-Pandemie eine enorme Bereitschaft gezeigt haben, den Sanierungsprozess zu begleiten“, erklärt Sebastian Netzel. „Durch die Sanierung der Gesellschaft im Rahmen eines Insolvenzplans bin ich zuversichtlich, dass wir eine langfristige Perspektive für alle Beteiligten schaffen können.“

Zum Sachwalter hat das Amtsgericht Ingolstadt Rechtsanwalt Hubert Ampferl von der Kanzlei Dr. Beck & Partner bestellt. Dieser begleitet den Sanierungsprozess der Gesellschaft.