Bitte beachten: Neue Festnetznummern
Tel.: 0221.250741.85 · Fax: 0221.250741.86

TALLY WEiJL Retail Germany erfolgreich saniert

•    Von GRUB BRUGGER eingeleitete Sanierungsmaßnahmen zeigten schnelle Erfolge
•    Gläubigerversammlung stimmt dem Insolvenzplan einstimmig zu
•    Amtsgericht Lörrach hebt Insolvenz zum 28. Mai 2021 auf

Stuttgart, den 4. Juni 2021 – Die Tally Weijl Retail Germany GmbH, deutsche Tochtergesellschaft des auf junge Frauen fokussierten internationalen Modeunternehmens, konnte ihre Sanierung erfolgreich abschließen. Nachdem die Gläubiger am 14. April 2021 den Insolvenzplan einstimmig angenommen hatten, hat das Gericht Lörrach die Insolvenz zum 28. Mai 2021 aufgehoben.

Aufgrund der hohen Verkaufseinbrüche in Folge der Corona-Pandemie und der beschleunigten Verlagerung des Geschäfts vom stationären in den Onlinehandel hatte die Tally Weijl Retail Germany GmbH Anfang Dezember 2020 beim Amtsgericht Lörrach ein Schutzschirmverfahren beantragt.

Martin Mucha von der Kanzlei GRUB BRUGGER, der für die Dauer des Verfahrens als Generalbevollmächtigter tätig war, ist mit dem Ablauf und Resultat des Verfahrens sehr zufrieden: „Wir sind froh, dass wir die Gläubiger vom Sanierungskonzept überzeugen konnten. Durch die Zustimmung der Vermieter zum Beispiel können wir sicherstellen, dass TALLY WEiJL weiterhin mit mehr als 70 eigenen Retail-Standorten in Deutschland vertreten ist.“

Beat Grüring, Mitgründer und CEO des internationalen Schweizer Fast-Fashion-Labels: „Wir konnten mithilfe des Schutzschirmverfahrens unser Filialnetz in Deutschland nachhaltig sanieren und so auch den Mitarbeitern und Partnern wieder mehr Sicherheit geben. Ich danke den Partnern für Ihr Entgegenkommen und Vertrauen und allen Mitarbeitern für ihren Einsatz und ihre Loyalität in dieser Zeit.“

„Wir sind sehr glücklich, dass wir das Sanierungsverfahren, trotz der aktuell durch die Corona-Pandemie schwierigen Lage, in dieser kurzen Zeit erfolgreich abschließen konnten“, so Sachwalter Dr. Holger Leichtle von der Kanzlei GÖRG. „Der Schlüssel zum Erfolg war die gute und reibungslose Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten. Dafür möchte ich mich bei Geschäftsführung, Eigenverwaltung, Gläubigern und natürlich den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern von TALLY WEiJL bedanken.“  
 
Die 28 Franchise-Partner-Stores sowie die über 350 Corner- und Shop-in-Shops von TALLY WEiJL in Deutschland waren vom Verfahren nicht betroffen.

TALLY WEiJL wurde 1984 gegründet und betreibt europaweit 750 Ladengeschäfte sowie 14 Online-Stores und beschäftigt rund 2.800 Mitarbeiter. In den vergangenen zwei Jahren hat die auf junge und junggebliebene Frauen fokussierte Modemarke ihre Onlinepräsenz massiv verstärkt und sich zu einem Omnichannel-Unternehmen gewandelt.