Bitte beachten: Neue Festnetznummern
Tel.: 0221.250741.85 · Fax: 0221.250741.86

Verkauf des ambulanten Pflegedienstes Helske People Care GmbH sichert 120 Arbeitsplätze

  • Insolvenzverwalter Oliver Schartl schließt internationalen Investorenprozess bereits nach wenigen Wochen erfolgreich ab
  • aiutanda Pflegebienen GmbH übernimmt Unternehmen mit sämtlichen Mitarbeitern
  • Geschäft soll perspektivisch weiter ausgebaut werden

München, 03. November 2021 – Nur sechs Wochen nach Anordnung der vorläufigen Insolvenzverwaltung über das Vermögen der Helske People Care GmbH ist es Insolvenzverwalter Oliver Schartl von der Kanzlei Müller-Heydenreich Bierbach & Kollegen (München) gelungen, einen Käufer für das im ambulanten Pflegebereich tätige Unternehmen zu finden. Wie Insolvenzverwalter Schartl am Mittwoch in München mitteilte, übernimmt die Pflegebienen GmbH als Tochtergesellschaft der aiutanda Süd-Ost mit Sitz in Erfurt den gesamten Geschäftsbetrieb mit allen Standorten und Beschäftigten im Rahmen einer übertragenden Sanierung. Die Helske People Care GmbH mit Zentralsitz in München betreibt acht ambulante Pflegedienste in Bayern, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt mit aktuell rund 120 Mitarbeitern. Übertragungsstichtag war der 01. November, an dem das Amtsgericht München auch das Insolvenzverfahren über die Helske People Care GmbH eröffnet hat.

„Nach der Veräußerung an die Pflegebienen GmbH steht das Unternehmen wieder auf soliden Beinen. Ich freue mich sehr, dass der gesamte Geschäftsbetrieb mit all seinen engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weiterlaufen und der Erwerber dem Unternehmen eine gute Zukunftsperspektive bieten kann“, sagte Insolvenzverwalter Schartl. Dies sei auch angesichts des fortdauernden Notstands in der ambulanten Pflege ein wichtiger Erfolg. 

„Wir haben jeden einzelnen Helske-Standort in den letzten Wochen besucht und sind von der Leidenschaft und dem Engagement der Mitarbeiter und deren Pflegedienstleitungen sehr angetan. Bei unseren ersten Gesprächen mit den Verantwortlichen durften wir bereits viele Parallelen in Bezug auf Unternehmensphilosophie und Vision feststellen“, sagte der geschäftsführende Gesellschafter der aiutanda Süd-Ost, Marcel Müller-Rechenbach. Wir haben große Zuversicht, dass wir die einzelnen Standorte gemeinsam weiterentwickeln, Wohnprojekte realisieren und die Pflegedienstleitungen vor Ort bei dem Ausbau der Standorte unterstützen werden“, sagte Sebastian Weber, verantwortlich für die Projektentwicklung bei aiutanda.

Nach dem Eigenantrag auf Insolvenz der Helske People Care GmbH aufgrund von Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung am 07. September 2021 hatte das Amtsgericht München drei Tage später die vorläufige Insolvenzverwaltung angeordnet und Rechtsanwalt Oliver Schartl zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Zusammen mit den beiden Fremdgeschäftsführern konnte Schartl den laufenden Geschäftsbetrieb stabilisieren und somit die kontinuierliche Versorgung der Kunden der Helske People Care GmbH sicherstellen. Die Mitarbeiter erhielten ihre Löhne und Gehälter bis Ende Oktober über das Insolvenzgeld der zuständigen Agentur für Arbeit München.

Insolvenzverwalter Schartl prüfte zügig alle Sanierungsoptionen und führte innerhalb kürzester Zeit einen umfangreichen internationalen Investorenprozess durch, der bereits kurz vor der Eröffnung des Insolvenzverfahrens am 1. November erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Im Investorenprozess wurde die Kanzlei Müller-Heydenreich Bierbach & Kollegen von der Beratungsgesellschaft ACXIT Recovery Management als exklusivem M&A-Berater begleitet.

Über Helske People Care GmbH

Das im Jahr 2018 gegründete Unternehmen mit Verwaltungssitz in München ist Teil der Helske-Unternehmensgruppe Helske People Ltd. in Dublin. Das Unternehmen, für das in Deutschland derzeit rund 120 Mitarbeiter in der ambulanten Pflege tätig sind, hat Standorte in Bad Abbach, Bad Harzburg, Magdeburg, München, Nürnberg, Oschersleben, Quedlinburg, Schwabach und Wernigerode. 

Über aiutanda GmbH

Die aiutanda GmbH ist eine stetig wachsende Gruppe ambulanter Gesundheitsunternehmen mit der gemeinsamen Vision einer menschlichen, qualitätsverbundenen und modernen Pflege. Der Fokus des Unternehmens liegt auf Dienstleistungen aus dem Bereich der ambulanten Kranken- und Seniorenpflege sowie der Versorgung von hilfsbedürftigen Menschen mit Homecare-Produkten. Das Leistungsangebot startet bei der Pflegeberatung für pflegende Angehörige, erstreckt sich über ambulante Pflegeleistungen, Betreutes Wohnen und Tagespflege bis hin zur Verhinderungs- & Kurzzeitpflege, Intensivpflege und letztlich auch zu stationären Pflegeangeboten an verschiedenen Standorten. Gegründet wurde das Unternehmen mit Sitz in München im Jahr 2017 von Christoph Schubert zusammen mit vier Partnern. Mit derzeit 20 Tochtergesellschaften und über 1.500 Mitarbeitenden versorgt die aiutanda Gruppe mehr als 4.000 hilfs- und pflegebedürftige Menschen an über 30 Standorten in ganz Deutschland.

Über Müller-Heydenreich Bierbach & Kollegen

Die Kanzlei Müller-Heydenreich Bierbach & Kollegen (www.mhbk.de) ist eine seit vielen Jahren auf Sanierung und Insolvenzverwaltung spezialisierte Sozietät von Rechtsanwälten mit Standorten in ganz Bayern. Insgesamt sechs Verwalter bearbeiten Insolvenzverfahren an zahlreichen Amtsgerichten in Bayern und Thüringen. Zu den besonderen Stärken der Kanzlei zählen neben der übertragenden Sanierung auch das Insolvenzplanverfahren, die Eigenverwaltung sowie Konzern- und Gruppeninsolvenzen.

Rechtsanwalt und Insolvenzverwalter Oliver Schartl ist spezialisiert auf Betriebsfortführungen und Sanierungen in einem breiten Branchenspektrum. Er wird von mehreren Gerichten in Bayern bestellt und hat bisher über 1.200 Insolvenzverfahren, davon mehr als 800 Unternehmensinsolvenzverfahren jeder Größenordnung, betreut. Zudem ist Schartl Mitglied im Verband Insolvenzverwalter und Sachwalter Deutschlands e.V. (www.vid.de) sowie in der Gesellschaft für Restrukturierung – TMA Deutschland e.V. In den aktuellen Rankings von JUVE, The Legal 500 und WirtschaftsWoche wird Schartl als Top-Anwalt empfohlen.