Namen & Nachrichten | INDat Report 08_2021 | September 2021

+++ Die globale Wirtschaftskanzlei Norton Rose Fulbright verstärkt sich mit dem Counsel RA David Schrader zum September dieses Jahres am Frankfurter Standort im Restrukturierungs- und Insolvenzrechtsteam. Schrader kommt von Baker Tilly, wo er sechs Jahre lang tätig war. Seine Laufbahn begann 2012 bei Weil, Gotshal & Manges. Bereits in 2020 waren die Partnerinnen RAin Dr. Sylwia Maria Bea und RAin Regina Rath für die Praxisgruppe gewonnen worden.

+++ Der Leiter des Referats Handwerk, Gewerbeanzeigen, Insolvenzen des Statistischen Bundesamts, Walter Engel, ist vom Destatis-Präsidenten zum künftigen Leiter des Leitungstabs berufen worden, er tritt diese Tätigkeit zum 01.10.2021 an. Engel hatte die Leitung des Referats E15 nur wenige Monate inne. Zur Nachfolge ist noch nichts bekannt.

+++ Das Urteil des LG Frankfurt am Main vom 29.04.2021 zur Neckermann-Insolvenz, wonach die Geschäftsführer und Aufsichtsräte nicht für Zahlungen vor Insolvenzantragstellung haften, ist rechtskräftig. Das teilte das OLG Frankfurt am Main auf Anfrage mit. Gegenstand der Klage des Insolvenzverwalters RA Dr. Michael Frege waren Zahlungen über rd. 19  Mio.  Euro. Diese hatte Neckermann zu einem Zeitpunkt getätigt, als das Unternehmen in einer finanziellen Schieflage war, die Geschäftsführung einen Insolvenzantrag aber noch nicht gestellt hatte. +++