Namen & Nachrichten | INDat Report 03_2021 | April 2021

+++ Der Gravenbrucher Kreis nimmt RA/StB Dr. Christoph Morgen (Brinkmann  &  Partner) als neues und damit 21. aktives Mitglied auf (neben neun passiven Mitgliedern). Der 1976 in Karlsruhe Geborene ist damit auch das jüngste Mitglied, den GK-Sprecher RA Prof. Dr. Lucas Flöther als »exzellenten Praktiker mit ausgewiesenem wissenschaftlichen Engagement« bezeichnet. Die Mitgliederversammlung vom 17.03.2021 wählte Flöther zudem für weitere zwei Jahre zum Sprecher. Das Amt übt er seit Frühjahr 2015 aus

+++ Roland Berger verstärkt seine Restrukturierungssparte in Hamburg mit Ulf Rieckhoff und Jan-Hendrik Többe. Der Wirt-Ing. Rieckhoff arbeitete zuletzt als Group Director Operations and Transformation beim internationalen Mobilfunkanbieter Veon. Der Betriebswirt Többe wechselte bereits 2011 zu Roland Berger und war dann sieben Jahre geschäftsführender Gesellschafter des Schifffahrtsunternehmens Zeaborn.

+++ Die Restrukturierungsexperten RA/Wirt.-Jur. Dr. Georg Heidemann und RA Markus Küthe gründen in Düsseldorf die auf Restrukturierungs- und Turnaround-Management spezialisierte Kanzlei Heidemann Küthe. Zuvor waren beide Partner der Sozietät Stellmach & Bröckers.

+++ Der virtuelle Runde Tisch der Verbände zur Verbraucherinsolvenz am 17.03.2021 diskutierte u. a. die gesetzlichen Neuregelungen der vergangenen Monate, es ging um die Bereitstellung neuer Formulare im Verbraucherinsolvenzrecht, die Zukunft des außergerichtlichen Einigungsversuchs, die Abführungspflicht für Selbstständige im neuen §  295 a InsO und die Kritik am §  36 Abs.  2 Nr. 2 InsO-RegE GvSchUG.

+++ RAin Olga Hartung-Afify wechselt zum Juli 2021 in das Kölner Büro von Leonhardt Rattunde. Die FAin InsR/StR war zuletzt als Syndikusrechtsanwältin bei der Axa Konzern AG tätig, davor bei Lehmkühler Rechtsanwälte in Bonn in der Insolvenzverwaltung.

+++ RAin Andrea Metz, LL. M. schließt sich dem Restrukturierungsteam der Kanzlei Buse in Frankfurt am Main als Partnerin an. Metz war zuvor 20 Jahre bei Luther in Frankfurt am Main, ihre Laufbahn begann sie als Justiziarin beim Musicalkonzern Stella AG.

+++ Die EU-Expertengruppe, die die EU-Kommission für einen Legislativvorschlag zu Mindeststandards einer Harmonisierung des Restrukturierungs- und Insolvenzrechts berät, hat sich am 12.04.2021 neu konstituiert und wird monatlich online tagen. Unter Typ A (21 Sachverständige in persönlicher Funktion) ist neben wie bisher RAin Dr. Karen Kuder (Deutsche Bank AG), RA Daniel F. Fritz (Dentons) und Prof. Dr. G. Christoph Paulus nun auch RAin ­Annerose Tashiro (Schultze  & Braun) vertreten. Unter dem neuen Typ B (zehn Sachverständige einer Interessengruppe) befinden sich RA Dr. Robert Hänel (VID e. V.) und Prof. Dr. Stephan Madaus (MLU). Die öffentliche Konsultation der EU-Kommission zur stärkeren Angleichung der nationalen Insolvenzvorschriften lief bis 26.03.2021.

+++ BAKinso e. V. plant einen eigenen Arbeitskreis, der sich mit der Anwendung des StaRUG beschäftigt. Dieser könnte inhaltliche Positionen beziehen und eigene Veranstaltungen durchführen, erklärt der Zusammenschluss.