Bitte beachten: Neue Festnetznummern
Tel.: 0221.250741.85 · Fax: 0221.250741.86

Namen & Nachrichten | INDat Report 09_2021 | November 2021

+++ Der Partnerkreis von Turnaround Management Partners wächst am Standort München mit dem Automotive-Experten Sven Hofmann. Zuletzt war er seit 2013 im internationalen Lieferantenkrisenmanagement der BMW Group tätig. Die Beratungseinheit mit Hauptsitz in Düsseldorf ist mit zehn Partnern auch an weiteren fünf Standorten präsent.

+++ Nach dem kürzlich neu eröffneten Standort in Köln hat die Kanzlei Reinhardt & Kollegen auch Büros in Düren und Hürth eröffnet. RAin Nele Kristina Casper und Insolvenzverwalter RA Niels-Erik Zumbaum verstärken das Team an diesen drei Standorten. Beide kommen von der Kanzlei Antoniadis & Ure. Zumbaum war zuvor mehrere Jahre als Anwalt in Frankreich tätig. Für die Dresdner Niederlassung konnte die Kanzlei Insolvenz-verwalter RA Dr. Thomas Wazlawik gewinnen, der vorher für Schultze & Braun tätig war. 

+++ Der VID-Vorsitzende RA Dr. Christoph Niering (Niering Stock Tömp) ist seit Oktober dieses Jahres Lehrbeauftragter der TH Köln. Sein Lehrbereich ist Sanierung und Restrukturierung.

+++ Die 8.  Große Strafkammer des LG Paderborn hat den Antrag auf Eröffnung des Hauptverfahrens gegen einen vom AG Paderborn bestellten Insolvenzverwalter aus tatsächlichen Gründen mit Beschluss vom 09.06.2021 abgelehnt (08 KLs  7/21). Die StA Paderborn hatte dem Angeschuldigten mit Anklageschrift vom 11.01.2021 zur Last gelegt, in einem Insolvenzverfahren Bestandteile des Vermögens eines anderen, die im Fall der Eröffnung des Insolvenzverfahrens zur Insolvenzmasse gehört hätten, mit dessen Einwilligung und zu dessen Gunsten beiseitegeschafft zu haben (Vorwurf der Schuldnerbegünstigung nach §  283 d Abs.  1 Nr.  2 StGB). Es handelte sich um den Kundenstamm, der einen Wert von mindestens 600.000 Euro gehabt haben soll.

+++ Mit RA Vincent Tiepold als Counsel baut Ebner Stolz am Standort in Frankfurt am Main die insolvenz- und restrukturierungsrechtliche Beratung aus. Tiepold war vormals bei Luther und davor u. a. bei hww tätig.

+++ Die Restrukturierungspraxis der Transaktions- und Transformationsberatung Eight Advisory wächst mit dem neuen Partner Johannes Steinel. Der Restrukturierungs-experte war in seiner 25-jährigen Laufbahn zuletzt Partner bei EY, zuvor bei PwC, AlixPartners, KPMG, der Beteiligungsgesellschaft Capvis und der Deutschen Bank tätig. Eight Advisory beschäftigt an elf Standorten in sechs Ländern rd. 500 Mitarbeiter. 

+++ RiinBGH Dr. Dorrit Selbmann, die dem IX. Zivilsenat des BGH angehört, ist zur weiteren stellvertretenden Pressesprecherin des BGH bestellt worden. Sie gehört dem BGH seit August 2020 an. 

+++ Das Referat Handwerk, Gewerbeanzeigen, Insolvenzen (E  15) des Statistischen Bundesamts bekommt zum 15.11.2021 mit Christoph Bergmann einen neuen Leiter. Er folgt auf Walter Engel, der Leiter des Leitungsstabs der Behörde wurde. Bergmann ist seit 2010 im Destatis tätig, zunächst in der Zensuskommunikation, später in der Onlineredaktion und zuletzt seit Februar 2018 als Leiter des Referats Interne Kommunikation, Intranet, Bibliothek (B  15). 

+++ Zum 01.10.2021 ist der Code of Conduct des Bundesverbands Deutscher Inkasso-Unternehmen e. V. (BDIU) in Kraft getreten. Auf den Verhaltenskodex für ein faires und verbraucherfreundliches Inkasso haben sich die Mitglieder einstimmig verständigt. »Der Code of Conduct übersetzt das Inkassorecht in leicht verständliche Sprache und macht damit die komplexen juristischen Zusammenhänge für Verbraucherinnen und Verbraucher greifbarer«, sagt Brigitte Zypries, Ombudsfrau der Inkassowirtschaft und ehemalige Bundesjustizministerin. Damit sei der Code ein wirksames Instrument der freiwilligen Selbstkontrolle, auf dessen Einhaltung sich Verbraucherinnen und Verbraucher verlassen können.  +++